Sechs Haupttrends für Shopping Center

Montag 6 Juni 2016


Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

» Melde dich

Sechs Haupttrends für Shopping Center

Untersuchungen zeigen, dass ein “Einkaufserlebnis” der wichtigste Faktor für Besucher eines Shopping Centers ist, um dorthin zurückzukehren. In einem erfolgreichen Shopping Center ist immer etwas los. Die Hälfte der befragten Personen geben an, das ein gewisses Erlebnis eines der wichtigsten Punkte für deren Loyalität zu einem Center darstellt. Nur eine Minderheit gibt Erreichbarkeit als wichtigsten Faktoren für die Auswahl des Centers an. Auch Komfort oder Navigation sind für Kunden weniger wichtig. Was lernen wir daraus (nicht überraschend)? Das Erlebnis ist der entscheidende Faktor!

Aber wie können wir das Einkaufserlebnis erfahren – woran können wir es festmachen und welche Trends sehen wir? Wir haben einmal die wichtigsten für Sie zusammenzufassen:

 

1. Der “dritte Ort”

Ein Shopping Center sollte und kann als Ort zwischen Zuhause und Arbeitsplatz oder Schule gesehen werden. Ein Ort an dem man sich gerne entspannt oder auch mit anderen Personen trifft – angepasst an den Tagesrhythmus. Dies kann durch die Verbindung von verschiedenen Funktionen erfolgen. Funktionen wie Essen und Trinken oder auch reine Erholungsbereiche. Sowohl Sport als auch ein Kino oder Theater können dazu beitrage einen “dritten Ort” in der Wahrnehmung der Kunden zu kreieren.

 

2. Integration der Architektur

Durch die Verwendung von einzigartigen Werkzeugen der Architektur kann man auch das Einkaufserlebnis unterstützen. Beispiele dafür sind Arbeiten von Zaha Hadid oder Daniel Liebeskind. So sollten besondere architektonische Merkmale auch auf möglichst prominente Art und Weise präsentiert werden. Allerings besitzt ein Shopping Center spezielle einzelhandelsspezifische Dynamiken, sodass erfolgreiche Resultate nur dann spürbar werden, wenn Design und Funktion optimal auf einander abgestimmt sind.

 

3. Events

Immer aktuell und überraschend sein ist ein Schlüssel zum Erfolg. In erfolgreichen Shopping Centern ist immer etwas los. Events werden deshalb im besten Fall immer gemeinsam mit den Mietern durchgeführt. Diese Mieter erhalten eine Bühne, um sich zu präsentieren. Wichtig ist, dass auch vor und nach dem eigentlichen Event eine online Unterstützung gewährleistet wird. Im besten Fall sprechen die Kunden noch lange über das Event. Es gibt eine Vielzahl von Chancen für ein Shopping Center sich wie eine Marke zu verhalten – Events sind hier ein wichtiges Tool für jede Marketing Abteilung.

 

4. Digitale Lösungen

Technologische Möglichkeiten sind endlos. Dank der Touchscreen Technologie können sich Kunden einfach durch eine Mall navigieren. Digitalen Lösungen können aber noch viel mehr – sie können sowohl Zuhasue als auch in der Mall für die ultimative Kundenreise genutzt werden. So können Kunden, zum Beispiel durch eine geschickt gemachte App bereits vor dem Besuch im Shopping Center inspiriert werden. Auf diese Art und Weise kann ein Shopping Center vor, während und nach dem Einkauf mit seinen Kunden in Kontakt bleiben und eine starke Markenidentität entwickeln.

 

5. Food

Einzigartige Food Konzepte tragen nicht nur zu einer verlängerten Verweildauer bei sondern auch zum Einkaufserlebnis. Weltweit steigt das Bedürfnis nach gastronomischen Angeboten in Einkaufszentren. Diese werden gezielt als Treffpunkt aufgesucht. Bei einem sehr guten Angebot sind Kunden auch gewillt eine längere Anreise in Kauf zu nehmen. Die Gastronomie ergänzt einen Shopping Trip nicht nur, sondern gilt als fixer Bestandteil. Neben klassischen Restaurants und Food Courts werden sogenannte „Food Halls“ immer relevanter.

 

6. PopUp

PopUp Stores sind Mini-Events. Sie sind der ideale Weg um das Shop-Angebot dynamisch und abwechslungsreich zu gestalten. Nebenbei können durch PopUp Stores auch noch eventuelle Leerstände mit etwas Positivem gefüllt werden. In letzter Zeit gehen vermehrt typische „pure player“ des online Handels in die „offline“ Variante, um verschiedene Absatzmärkte auszutesten. So können gerade kleine und unabhängige Businesses ihre Produkte präsentieren. Eine wunderbare Lösung für EKZs um hier auch verstärkt Abwechslung in die Malls zu bringen.

We Create

JosDeVries Studio MU GmbH
Landsbergerstraße 318 d
D-80687 München
Tel. +49 (0)89 568 246 580
officegermany@josdevries.eu

© 2017 JosDeVries The Retail Company BV · All Rights Reserved

by Amped Concepts