Ladenleerstände und Pop-up-Stores, die Ideal-Partner?

Dienstag 17 November 2015


Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

» Melde dich

Ladenleerstände und Pop-up-Stores, die Ideal-Partner?

Caroline de Jager - Creative Director Go-PopUp (Popup Unternehmerin seit 2008)

Oft fragen mich die Leute Folgendes: "Caroline, wir haben einige freie Läden in unserem Einkaufszentrum, haben Sie einige Pop-up-Stores?“

Es wäre toll, wenn ich ein endloses Portfolio an fantastischen Pop-up-Unternehmern hätte, die für jeden Ort passend wären - für Großstädte bis hin zu kleinen lokalen Einkaufszentren.

Doch leider: so funktioniert es nicht :-( Ich habe nicht diesen endlosen Pool mit tausenden Pop-ups für jeden Moment und jedem Platz.

Aber wie funktioniert es denn nun? Und ist Pop-up die Antwort auf Ladenleerstand?

Ich eigentlich damit beginnen Leerstand einen positiveren Namen zu geben. Lassen Sie uns über Orte der Möglichkeiten sprechen. Ich will einfach nur fantastische Dinge machen! Es ist genau wie wenn man ein leeres Notizbuch herumträgt – die leeren Seiten laden ein dazu neue Ideen zu entwickeln. Das ist der richtige Weg um Leerstände zu betrachten: Spaces um etwas Neues schaffen und neuer Platz für Ideen. Neulich wurde ich in London gefragt: "Warum mögen Sie Pop-ups?“ Ich antwortete: „Damit Ihre Ideen die Gelegenheit erhalten um zu reisen."

Also, wenn wir damit starten und einen Raum die Wertigkeit eines Ortes für eine Gelegenheit zu sehen, dann sind wir auf den richtigen Weg.

Aber wie machen wir es? Schaffen diese Orte (Spaces) auch eine Chance?

Dies ist nur möglich - meiner bescheidenen Meinung nach -wenn alle Beteiligten dazu bereit sind zu investieren. Das bedeutet eine Investition in Zeit, Energie, Menschen und nur ein wenig Geld.

Ein Beispiel: Wir verwandeln einen freien Platz in Rotterdam zu einen HAPPY Platz. Wir arbeiten an diesem Projekt mit einem tollen Team und erzeugen dabei eine Menge positiver Energie. Wie arbeiten wir? Was brauchen Sie?

1. Netzwerk, wer sind die neuen Unternehmer sind und was sind ihre Fragen?

Im Moment habe ich große Menge an Projekten in Rotterdam. Das bedeutet für mich eine gute Übersicht über die örtliche Nachfrage zu haben. Zum Beispiel suchen eine Gruppe von gerade absolvierten Kunststudenten einen großen leeren Raum um ihre Arbeit zu zeigen. Diese Gruppe von jungen und aktiven Menschen nehmen einen großen freien Raum auf diesen Platz, fantastisch! Leute kommen, gibt es Aktivitäten und ist so ein Ort der Begegnung geworden.

2. Investition – in Zeit, in Menschen, in Marketing und physische Anpassung des Space

Für jeden Space bedarf es eines passenden Unternehmers. In den größeren Städten sind dies vor allem Designer, trendige Geschäfte und großen Marken. Aber in den kleineren Städten sind es oft web Shop Besitzer die einen temporären Geschäftsraum suchen. Um aber die richtigen Leute für den richtigen Space zu finden benötigt man Zeit, und dies kann mitunter Monate dauern. Sie müssen immer jemanden finden der bereit ist zu investieren. Dies kann beispielsweise der Eigentümer des Space sein, der bereit ist in kleine Anpassungen der Räume zu investieren. Alle Räume müssen bezugsfertig sein, mit - am wichtigsten - WiFi ! In kleineren Städten ist es wichtig, dass der Eigentümer kann diese Investition übernimmt, da die Start-ups sich diese Investitionen nicht leisten können. Die Investition wird sich durch eine Lösung für die Vakanz zurückzahlen und ein Downgrading der Umgebung Einhalt gebieten. Dies wird neue Möglichkeiten für die Zukunft zu generieren!

3. Veränderung - in der Art zu Denken, zu Handeln und der Betrachtung des Ertrags

Für jeden Standort  - so glaube ich – gibt es eine Lösung, einen Weg. Für einige benötigt es nur ein wenig mehr an Investition als für andere. Diese Verschiebung in der Art des Denkens wird die größte Herausforderung um Pop-ups zu fördern und um Leerstände zu minimieren. Hierfür müssen aber alle umdenken und in Zukunft anders agieren. Wir brauchen eine Veränderung in der Art und Weise, wie wir über Immobilien denken. Um Geld zu verdienen bedarf es zunächst einer Investition.

Wenn wir diese Veränderung schaffen bin ich auch davon überzeugt, dass die aktuellen Leerstände das Potential der Zukunft bedeutet!

 

 

We Create

JosDeVries Studio MU GmbH
Landsbergerstraße 318 d
D-80687 München
Tel. +49 (0)89 568 246 580
officegermany@josdevries.eu

© 2017 JosDeVries The Retail Company BV · All Rights Reserved

by Amped Concepts